Cleveres Essen für Sportler

Keine Hunger-Spiele im Urlaub

Für ambitionierte Sportler spielt Nahrung eine wichtige Rolle. Denn was hilft der beste Trainingsplan, wenn ein Schokoriegel nach dem anderen im Magen landet? Komplett auf Genuss verzichten ist allerdings auch keine Option.

Es müssen nicht immer eiserne Disziplin und ein strenger Diätplan sein, die den Inhalt auf dem Teller bestimmen. Besonders, wenn man sich beim Trainingslager oder im Sporturlaub auf Profis verlassen kann.

Balance und Versuchung

In seiner üblichen Umgebung ist man als Sportler selten Verlockungen ausgesetzt. Doch ausgerechnet im Urlaub versuchen Kasnocken & Co. einen auf die „dunkle Seite“ zu ziehen.

Oft auch, weil „gschmackige“ Alternativen fehlen. Dabei sind Genuss und gesundes Essen keine Pole, die sich abstoßen. Ein ausgewogenes Menü-Angebot bringt euch gar nicht erst in Versuchung!  

à lA Carte Spezial

Wenn eine Unterkunft es ernst meint mit den Sportlern, werden auch Speisen angeboten, die sich in den eigenen Ernährungsplan eingliedern lassen. Immerhin wäre es schade, wenn das Abendessen Teile der intensiven Einheit am Vormittag zunichte macht.

Die Balance zwischen Kohlenhydraten, Proteinen und anderen Nährstoffen ist etwa bei Sporthotels meist Bestandteil des Angebots. Besonders ballaststoffreiches Essen? Erledigt! Fettarme Speisen? Done! Omelett mit Spiegelei und Eierspeise zum Frühstück? Wenn‘s sein muss!

Magic Trick?

Die Herausforderung für Hotel-Restaurants liegt darin, den Geschmack nicht ins Exil zu schicken. Raffinierte Küchenteams schaffen Kreationen, die den Nährstoffcheck überstehen und dennoch köstlich schmecken.

Ob verpackt in vier Gänge oder beim frischen Frühstücksbuffet nach dem Morgenlauf: Ein echtes Sporthotel vereint Kulinarik mit den Ansprüchen eines Ironman. 
Magie? Vielleicht! Karten für die erste Reihe gibt es jedenfalls bei den Sportalpen Hotels

Gesunde Ernährung ist ein Muss im Sporturlaub?

Finden wir auch! 

Passende Hotels finden